Ihre HNO-Praxis in Stuttgart-Degerloch

Terminserviceversorgungsgesetz (TSVG), Änderungen ab 01.08.19

 

Zum 01.08.19 tritt das TSVG in Kraft. Ich werde dadurch vom Gesetzgeber gezwungen, 5 Stunden in der Wochen eine offene Sprechstunde anzubieten, also ohne Termin. Zudem muß ich Termine für die Terminservicestellen (TSS) reservieren. 

Ab dem 01.08.19 werde ich also jeden Tag von 10.00h bis 11.00h eine offene Sprechstunde anbieten. Alle anderen Sprechzeiten sind dann reine (!) Terminsprechstunden.

 

Leider werde ich dann nicht mehr meine Philosophie, daß jede(r) (fast) immer kommen kann, aufrechterhalten können. Bislang konnten Akutfälle "dazwischengeschoben" werden, was allerdings in letzter Zeit zu deutlichen Wartezeiten geführt hatte. Mit der offenen Sprechstunde müssen wir umorganisieren, logischerweise reduziert sich die Zahl der verfügbaren Termine. Alle Akutfälle (außer echte Notfälle) müssen ab dem 01.08.19 in die offene Sprechstunde kommen. In der offenen Sprechstunde wird nur die akut notwendige Diagnostik durchgeführt, für alles Andere (z.B. ausführliche Hörteste oder Schwindelabklärung) muß ein Termin vereinbart werden.

 

Ich habe bei Terminen noch nie zwischen privat und gesetztlich versicherten Patienten unterschieden und werde das auch weiterhin nicht tun. 

 

 

WLAN

Für unsere Patienten haben wir jetzt ein WLAN-Gastzugang, der zu den Sprechstundenzeiten freigeschaltet ist.

 

Top